Eine Grundvoraussetzung für Industrie 4.0 ist ein einheitliches Kommunikationssystem aller Teilnehmer. Profinet ist beispielsweise ein solches standardisiertes Kommunikationssystem.

Die neue motrona PN350 Anzeige ermöglicht die Feldbus-Anbindung für unsere touchMATRIX® Anzeigenserie. Über diese Bus-Schnittstelle werden Prozessdaten aufgenommen, verrechnet, ausgewertet, angezeigt, und weitergegeben.

Eine konkrete Anwendung findet sich im Bereich der Hochregallagersysteme. Hier können die Lagerbestände von verschiedensten Materialien und Bauteilen über Sensoren, oder ERP-Systemen zentral gesammelt werden. Um den Anwendern vor Ort die aktuellen Lagerbestände anzuzeigen, können die zentral gespeicherten Werte per Profinet an unsere Vor-Ort-Anzeige weitergegeben und dargestellt werden. Die Anzeige kann anschließend die entnommene Menge über Sensoren detektieren und an die zentrale Steuerung weitergeben, sodass die Lagerbestände stets korrekt sind.

Die Anzeige verfügt über Multichannel-Eingänge, um digitale und analoge Messwerte wie Geschwindigkeit, Stückzahl, Länge und Position in die Feldbuswelt zu übertragen. Dadurch ergeben sich Kommunikations-
und Anbindungsmöglichkeiten der Prozessebene mit der Feld- und Steuerungsebene an eine Vielzahl anderer Systeme und Geräte mit den gängigen Ethernet Protokollen (Profinet, EtherCat, Ethernet IP,
Modbus IP, …).
Eine vorangehende logische Verknüpfung der Signale und anschließende Übertragung an die zentrale Steuereinheit oder Cloud ist ebenfalls möglich. Über OPCUA können die Daten auch an die höheren Ebenen wie SCADA, MES und ERP übertragen werden. Dies ermöglicht eine Effizienzsteigerung durch Prozesse wie Condition Monitoring und Predicitve Maintenance.