In hochautomatisierten Fabrikanlagen werden die Produktionszeiten pro Stück immer geringer. Dies hat zur Folge, dass alle Geräte im System aufeinander abgestimmt sein müssen. Gerade bei Fertigungsstraßen muss das Inspektionssystem über einen genauen Faktor auf die Liniengeschwindigkeit abgestimmt sein. Hierfür liefert der Frequenzmultiplizierer FM210, abhängig von der Liniengeschwindigkeit, die benötigte Impulsbreite für das Kamerasystem die dem Abbildungsbereich der Kamera entspricht. Im Beispiel unten werden in Abhängigkeit der Liniengeschwindigkeit, 3 Impulse vom FM210 ausgegeben. Diese Impulse lösen die Kamera dreimal im richtigen Moment aus um das Produkt korrekt zu fotografieren. Den Auslöser der Kamera bildet eine Photozelle, welche für die Zeit in der sich das Produkt vorbei bewegt einen kontinuierlichen Impuls abgibt. Große Objekte können somit durch mehrere Einzelbilder zu einem gesamten Abbild zusammengefügt werden.